Black Box LIG1082A Verwalteter L2+ Gigabit-Ethernet-Switch extreme Temperatur – INDRY


Preis:
Sonderpreis€423,64

inkl. MwSt. Versandkosten werden im Checkout berechnet.

Lagerbestand:
Nachschub kommt bald.

Beschreibung

Kompakter Switch für raue Umgebungen und geschäftskritische Anwendungen.


Acht Anschlüsse für Flexibilität LIG1080A hat acht 10/10/1000-Mbps RJ-45 Kupferanschlüsse. Er bietet Übermittlungsraten mit voller Leitungsgeschwindigkeit, Autonegotiating für Netzwerkgeschwindigkeiten und Auto-MDI/MDI-X, sodass keine Crossover-Kabel nötig sind. LIG1082A hat sechs 10/10/1000-Mbps RJ-45 Kupferanschlüsse mit Autosensing. Sie bieten Übermittlungsraten mit voller Leitungsgeschwindigkeit, Autonegotiating für Netzwerkgeschwindigkeiten und Auto-MDI/MDI-X, sodass keine Crossover-Kabel nötig sind. Die zwei 10/1000 Ethernet SFP-Steckplätze garantieren die Flexibilität und Skalierbarkeit Ihres Netzwerks. Sie können Ihr Netzwerk mithilfe von Multimode- oder Singlemode-Glasfaserkabeln über Entfernungen bis zu 80 Kilometer verlängern, je nach dem von Ihnen gewählten SFP. Es werden Black Box SFPs empfohlen.
Extreme Anwendungen Diese, in einem Metallgehäuse mit Schutzart IP30 untergebrachten Switches, halten extreme Temperaturen von -40 °C bis +75 °C aus. Verwendung für: *Sicherheit und Überwachung, insbesondere für den Rücktransport von IP-Sicherheitskameradaten. *Militäranwendungen, insbesondere Schiffe und andere Fahrzeuge. *Fabrikautomatisierung für die Steuerung von Maschinen, SPS, Motorantrieben, Sensoren, Zähler, Prüfkameras und Verpackungsanlagen. *Öl- und Gasfelder oder Überwachung und Steuerung von Remote-Geräten. *Gebäudeautomatisierung für die Steuerung von HVAC- und Beleuchtungssystemen.
Maximierung der Betriebszeit Fortschrittliche Verwaltungsfunktionen tragen dazu bei, die Netzwerkausfallzeit zu minimieren, da Sie Netzwerkprobleme von einem entfernten Ort aus diagnostizieren und verwalten können. Es besteht außerdem keine Notwendigkeit des Vor-Ort-Einsatzes von IT-Technikern mehr, was die Kosten senkt. Der Switch ist vollständig über SNMP, einen Webbrowser, Telnet oder einen Konsolenanschluss verwaltbar. Sie können die Bandbreite an jedem Anschluss individuell steuern und Quality of Service (QoS)-Prioritätswarteschlangen für kritische Anwendungen einrichten. Der Switch unterstützt portbasiertes VLAN- und IEEE 802.1Q VLAN-Tagging, MAC-basiertes Trunking, IP-Multicast IGMP-Snooping und schnelles Spanning Tree für die Redundanz. Und er verfügt über portbasierte 802.1x-Authentifizierung für die Sicherheit.
Schnelle Failover Um die Redundanz zu gewährleisten, verfügt der Switch über zwei Gleichstromeingänge. Wenn eine Stromquelle ausfällt, schaltet der Switch automatisch zur zweiten Stromquelle um. Er bietet Failover von 20 Millisekunden oder weniger. Außerdem warnt Sie ein Alarm bei einem Stromausfall. Der Switch bietet Ihnen außerdem maximale Netzwerkflexibilität: Spanning Tree-Protokoll (STP/RSTP), Link Aggregation Control-Protokoll und ein Ringprotokoll.
Installationsoptionen Der Switch verfügt über redundante Stromeingänge und beinhaltet DIN-Schienen- und Schalttafelmontagekits. Die Stromversorgungen (MDR-40-12, MDR-40-24, MDR-40-48 und SDR-240-48) sind getrennt zu erwerben. Der Switch beinhaltet außerdem ein serielles Kabel (RJ-45/DB9) für den Konsolenanschluss.
Acht Anschlüsse für Flexibilität LIG1080A hat acht 10/10/1000-Mbps RJ-45 Kupferanschlüsse. Er bietet Übermittlungsraten mit voller Leitungsgeschwindigkeit, Autonegotiating für Netzwerkgeschwindigkeiten und Auto-MDI/MDI-X, sodass keine Crossover-Kabel nötig sind. LIG1082A hat sechs 10/10/1000-Mbps RJ-45 Kupferanschlüsse mit Autosensing. Sie bieten Übermittlungsraten mit voller Leitungsgeschwindigkeit, Autonegotiating für Netzwerkgeschwindigkeiten und Auto-MDI/MDI-X, sodass keine Crossover-Kabel nötig sind. Die zwei 10/1000 Ethernet SFP-Steckplätze garantieren die Flexibilität und Skalierbarkeit Ihres Netzwerks. Sie können Ihr Netzwerk mithilfe von Multimode- oder Singlemode-Glasfaserkabeln über Entfernungen bis zu 80 Kilometer verlängern, je nach dem von Ihnen gewählten SFP. Es werden Black Box SFPs empfohlen.
Extreme Anwendungen Diese, in einem Metallgehäuse mit Schutzart IP30 untergebrachten Switches, halten extreme Temperaturen von -40 °C bis +75 °C aus. Verwendung für: *Sicherheit und Überwachung, insbesondere für den Rücktransport von IP-Sicherheitskameradaten. *Militäranwendungen, insbesondere Schiffe und andere Fahrzeuge. *Fabrikautomatisierung für die Steuerung von Maschinen, SPS, Motorantrieben, Sensoren, Zähler, Prüfkameras und Verpackungsanlagen. *Öl- und Gasfelder oder Überwachung und Steuerung von Remote-Geräten. *Gebäudeautomatisierung für die Steuerung von HVAC- und Beleuchtungssystemen.
Maximierung der Betriebszeit Fortschrittliche Verwaltungsfunktionen tragen dazu bei, die Netzwerkausfallzeit zu minimieren, da Sie Netzwerkprobleme von einem entfernten Ort aus diagnostizieren und verwalten können. Es besteht außerdem keine Notwendigkeit des Vor-Ort-Einsatzes von IT-Technikern mehr, was die Kosten senkt. Der Switch ist vollständig über SNMP, einen Webbrowser, Telnet oder einen Konsolenanschluss verwaltbar. Sie können die Bandbreite an jedem Anschluss individuell steuern und Quality of Service (QoS)-Prioritätswarteschlangen für kritische Anwendungen einrichten. Der Switch unterstützt portbasiertes VLAN- und IEEE 802.1Q VLAN-Tagging, MAC-basiertes Trunking, IP-Multicast IGMP-Snooping und schnelles Spanning Tree für die Redundanz. Und er verfügt über portbasierte 802.1x-Authentifizierung für die Sicherheit.
Schnelle Failover Um die Redundanz zu gewährleisten, verfügt der Switch über zwei Gleichstromeingänge. Wenn eine Stromquelle ausfällt, schaltet der Switch automatisch zur zweiten Stromquelle um. Er bietet Failover von 20 Millisekunden oder weniger. Außerdem warnt Sie ein Alarm bei einem Stromausfall. Der Switch bietet Ihnen außerdem maximale Netzwerkflexibilität: Spanning Tree-Protokoll (STP/RSTP), Link Aggregation Control-Protokoll und ein Ringprotokoll.
Installationsoptionen Der Switch verfügt über redundante Stromeingänge und beinhaltet DIN-Schienen- und Schalttafelmontagekits. Die Stromversorgungen (MDR-40-12, MDR-40-24, MDR-40-48 und SDR-240-48) sind getrennt zu erwerben. Der Switch beinhaltet außerdem ein serielles Kabel (RJ-45/DB9) für den Konsolenanschluss.


Normen CE; RoHS/WEEE; EN61000-6-2, EN61000-6-4;
Luftfeuchtigkeit 5 bis 95% RH (nicht kondensierend)
Betriebstemperatur -40 bis +167°F (-40 bis +75° C)
Lagertemperatur -40 bis +185°F (-40 bis +85° C)
CE-Zulassung Ja Ja
Anschlüsse (8) RJ-45, 10/100/1000-Mbps, Auto-Negotiation, MDI-MDI-X Auto-Crossover; (1) RJ-45 RS-232 Konsolenport
Datenrate 10/100/1000 Mbit/s
Abmessungen 6 "H x 4,3 "B x 2,3 "T (15,4 x 10,9 x 6,0 cm)
Gehäuse IP30
Failover Link Verlust Wiederherstellung < 20ms; Einzel- und Mehrfachringe unterstützt
Anzeigen LEDs: Stromversorgung, Ethernet-Portverbindung und Geschwindigkeit
Schutzart IP30
Jumbo-Rahmen 9KB
Link Aggregation Statischer Stamm oder dynamisch über LACP (Link Aggregation Control Protocol)
Link Layer Discovery Protocol (LLDP) IEEE 802.1ab
MAC-Adressen 8K
Management CLI, WEB-basiertes Management; SNMP v1, v2c, v3; Telnet (5 Sessions); HTTPs, SSH; Radius Client for Management; TFTP/FTP for Configuration Import/Export; TFTP/FTP for Firmware Upgrade; Syslog; RFC 1757 RMON 1,2,3,9; RFC 2674 Q-Bridge MIB; RFC-1213 MIB-II; RFC-1493 Bridge MIB; RFC 2233 IF MIB; DHCP; NTP/SNTP
Management Security HTTPs, SSH; Radius Client für Management
MIBs RFC 1757 RMON 1,2,3,9; RFC 2674 Q-Bridge MIB;RFC-1213 MIB-II; RFC-1493 Bridge MIB; RFC 2233 IF MIB
Befestigungsart DIN-Schiene
Netzwerk-Redundanz Schnelle Failover-Schutzringe: Link Verlust Wiederherstellung <20ms; Einzelne & Mehrere Ringe unterstützt; Spanning Tree Protokoll: IEEE 802.1D STP, IEEE 802.1w RSTP, IEEE 802.1s MSTP; Port Trunk mit LACP: Statischer Stamm oder dynamisch über LACP (Link Aggregation Control Protocol)
Betriebsart Speichern und Weiterleiten; L2 Drahtgeschwindigkeit, blockierungsfreier Schaltmotor
Port Security IP- und MAC-basierte Zugangskontrolle; IEEE 802.1X-Authentifizierung Netzwerkzugangskontrolle
Leistung Eingang: Redundante Klemmen, Verpolungsschutz; 12-58 VDC; Maximalleistung: 14 Watt
QoS IEEE 802.1p, 4 Warteschlangen pro Port; Terminierungspläne SPQ, WRRR
Sicherheit Portsicherheit: IP- und MAC-basierte Zugriffskontrolle; IEEE 802.1X-Authentifizierung Network Access Control; Management-Sicherheit: HTTPs, SSH, Radius Client for Management
Spanning Tree Protocol IEEE 802.1D STP, IEEE 802.1w RSTP, IEEE 802.1s
Benutzerkontrollen CLI, WEB-basiertes Management; SNMP v1, v2c, v3; Telnet (5 Sitzungen); HTTPs, SSH; Radius Client for Management; TFTP/FTP für Konfigurationsimport/Export; TFTP/FTP für Firmware-Upgrade; Syslog; RFC 1757 RMON 1,2,3,9; RFC 2674 Q-Bridge MIB; RFC-1213 MIB-II; RFC-1493 Bridge MIB; RFC 2233 IF MIB; DHCP; NTP/SNTP
VLAN-Unterstützung IEEE 802.1Q tagbasiert; IEEE 802.1ad Double Tagging; IGMP v1, v2; IGMP Snooping und Abfragen; Soforturlaub und Leave Proxy; Drosselung und Filterung; IEEE 802.1ab Link Layer Discovery Protocol (LLDP)
Gewicht 1000g

 

Das könnte dir auch gefallen

Zuletzt angesehen

Das könnte dir auch gefallen